ERASMUS am Institut Erziehungswissenschaft der Uni Mainz

 

AKTUELLES von eurem ERASMUS-Team

Europawahl am 09.Juni 2024 - Nutze deine Stimme für Europa

Die Europawahl ist entscheidend für uns, wenn auch du durch das Erasmus+ Programm im Ausland studieren möchtest. Mit deiner Stimme kannst du die Zukunft der EU mitgestalten und dafür sorgen, dass Programme wie Erasmus+ weiterhin unterstützt werden. So trägst du dazu bei, die Mobilität und den kulturellen Austausch innerhalb Europas zu stärken.

Das Europäische Parlament hat ein Video zur Wahl veröffentlicht: Nutze deine Stimme

Auf dem Instagramkanal der NA DAAD (erasmus_daad) teilen sie ihre Überzeugung, warum es auch für uns so wichtig ist, unsere Stimme zu erheben, und bieten wertvolle Ratschläge, wo man sich im Vorfeld über die Europawahl informieren kann.

 

Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2024/25 und das Sommersemester 2025 ist beendet.

Sollte noch Interesse bestehen für ein Auslandssemester im WS24/25 und SS25, gerne per E-Mail melden.

Weitere Fragen gerne an:

erasmus.paedagogik@uni-mainz.de

 

Förderung von Kurzaufenthalten im Ausland
für Studierende und Promovierende der Johannes Gutenberg-Universität

Student*innen und Doktorand*innen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) können für
Kurzaufenthalte an einer Hochschule bzw. wissenschaftlichen Einrichtungen von 1-4 Wochen
Fördergelder beantragen. Gefördert werden 75% der nachgewiesenen Kosten, bis zu einem
Maximalbetrag von 1.000 Euro.
Die Fördermittel werden von Santander Universities zur Verfügung gestellt und durch die Abteilung
Internationales vergeben. Mehr Infos gibt's hier.

Neu!

Studienplätze an der University of Aberdeen, UK

Studienplätze in Palermo (Italien) und Sibiu (Rumänien) folgen

Weitere Informationen folgen in Kürze auf Moveon

♦♦♦

Dein Erasmusaufenthalt:

http://www.uni-mainz.de/austauschoptionen

Hier findest Du viele Informationen für Deinen Studienplatz im Ausland. Du hast die Möglichkeit, nach Standorten, Hochschulen und Fachrichtungen zu suchen.

Mit einem Klick auf den Link gelangst Du auf die Website!

♦♦♦

♦♦♦


- Dein Erasmusaufenthalt -

Austauschmöglichkeiten in folgenden Städten:

Aberdeen (United Kingdom) https://www.abdn.ac.uk

Agder (Norwegen) https://www.uia.no/en

Barcelona (Spanien) www.url.edu

Bologna (Italien) www.unibo.it

Budapest (Ungarn) www.elte.hu

Cluj-Napoca (Rumänien) http://www.ubbcluj.ro/

Créteil (Frankreich) www.u-pec.fr

Debrecen (Ungarn) https://unideb.hu/en

Dijon (Frankreich) www.u-bourgogne.fr

Diyarbakir (Türkei) http://www.dicle.edu.tr

Istanbul (Türkei) www.aydin.edu.tr

Jyväskylä (Finnland) https://www.jyu.fi/en/

La Reunion (Frankreich) www.univ-reunion.fr

Linz (Österreich) https://ph-ooe.at/

Lissabon (Portugal) www.ulisboa.pt

Limerick (Irland) http://www.ul.ie

Lodz (Polen) www.uni.lodz.pl

Messina (Italien) www.unime.it

Mondragón (Spanien) http://www.mondragon.edu

Mugla (Türkei) http://www.mu.edu.tr

Mytilini (Griechenland) http://www.aegean.gr/

Opole (Polen) http://www.uni.opole.pl

Parma (Italien) http://www.unipr.it

Pozen (Polen) www.amu.edu.pl

Rhodos (Griechenland) www.aegean.gr

Riga (Lettland) https://www.jyu.fi/en/

Sassari (Italien) www.uniss.it

Valencia (Spanien) www.uv.es

Warschau (Polen) en.uw.edu.pl/

 

Gerne könnt ihr bei Fragen eine Mail an erasmus.paedagogik@uni-mainz.de schreiben.

Das ERASMUS/Sokrates-Studienprogramm ist ein Programm der Europäischen Union. ERASMUS ist seit 1996 in Sokrates integriert. Im Rahmen von ERASMUS werden unter anderem innerhalb Europas Auslandsaufenthalte von Studierenden und Dozenten gefördert. Ein Ziel ist die Stärkung der europäischen und der internationalen Zusammenarbeit zwischen den Universitäten.

Im Jahre 2014 wurde das neue Programm Erasmus+ ins Leben gerufen, welche langfristig gesehen einen weltweiten Austausch von Studierenden ermöglichen möchte.

Studierende erhalten durch ERASMUS die Möglichkeit für ein oder zwei Semester an einer europäischen Hochschule zu studieren, um dort ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern und ihre Berufsaussichten zu verbessern. Sie lernen dabei das akademische System einer ausländischen Hochschule ebenso kennen wie deren Lehr- und Lernmethoden. Das Programm ermöglicht Ihnen Studienaufenthalte im europäischen Ausland von je 3-12 Monaten. Insgesamt können Studierende in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master, Doktorat) mehrfach, und insgesamt bis zu zwölf Monate gefördert werden. Die Erasmus-Förderung ist ländergestaffelt.